Musiktherapie

Die Musiktherapie ist ein überwiegend nonverbales Therapieverfahren. Ein großer Teil unseres emotionalen Erlebens ist verbunden mit sehr frühen Erfahrungen, die uns oftmals nicht bewusst oder sprachlich nicht zugänglich sind. Durch musiktherapeutische Methoden können diese hörbar und erlebbar und dadurch ins Bewusstsein gebracht und integriert werden.

 

Die Instrumente in der Musiktherapie können ohne musikalische Vorkenntnisse gespielt werden und fordern geradezu auf, sie auszuprobieren!

 

So gelangen Sie über das Medium Musik zu einem Dialog mit der Therapeutin, in dem tabuisierte Gefühle oder Emotionen wie Wut oder Angst ausgedrückt und neue Handlungs- oder Kommunikationsmuster spielerisch ausprobiert werden können. Neue Perspektiven können sich eröffnen.


"Musizieren ist der stärkste Reiz für Neuroplastizität, den wir kennen."

Prof. Dr. Eckhart Altenmüller


Musiktherapie in der Neurologie

Für Menschen mit neurologischen Erkrankungen oder Störungen, z.B. nach einem Schlaganfall, Schädel-Hirn-Trauma, Demenz oder Wachkoma ist Musiktherapie nachweislich besonders wirksam.

Ich biete für betroffene Menschen Hausbesuche an. Ein erster Kennenlerntermin ist für Sie kostenfrei.

 

Mehr Informationen finden Sie besonders anschaulich im Faltblatt "Neurologische Rehabilitation" auf der Webseite der Deutschen Musiktherapeutischen Gesellschaft.